polizeodirektion

Polizeidirektion

polizeodirektion

Beim Umbau des ehemaligen Druck- und Redaktionshauses eines Zeitungsverlages zu einer Polizeidirektion war insbesondere das Abbilden vorgegebener Raumprogramme und Arbeitsabläufe in ein bestehendes Gebäude zu leisten. Von Seiten der Bezirksregierung gab es ein auf den Quadratmeter festgelegtes Raumkonzept für jede Hierarchiestufe, das im Prinzip auf einem 9-Quadratmeter-Raster beruhte.

Es mussten also in das bestehende Gebäude die vorgegebene Anzahl von vorab definierten Raum- bzw. Bürogrößen realisiert werden und zusätzlich die speziellen Anforderungen zum Beispiel des Gewahrsamsbereiches erfüllt werden. Insgesamt beinhaltet die heutige Polizeidienststelle Köln 1 die Zentralwache, diverse Kommissariate, den Gewahrsamsbereich, Verwaltung sowie eine Großgarage für Dienstfahrzeuge der Polizei und für private Nutzer auf ca. 14.000 m2 BGF.


Neben den baulichen und planerischen Herausforderungen aufgrund der extrem engen Vorgaben war bei diesem Projekt insbesondere die Organisationsleistung wichtig: sehr viele Projektbeteiligte erforderten ein sorgsames Austarieren der vielfältigen Interessen und Standpunkte.


polizeodirektion


Die Polizeidirektion ist mängelfrei und zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers übergeben worden. Übrigens auch diesmal: in time und in budget. Eine besondere Erwähnung verdient die organisatorische Großleistung des Teams - vom Bauherrn über den planenden und ausführenden Architekten bis hin zu den Fachingenieuren und Unternehmen vor Ort.